Donnerstag, 4. Oktober 2018

Der 3. Sommerkonvoi ist zurück!

Für 2018 haben wir insgesamt 3 Sommerkonvois mit 6 Lkw`s und 32.658,1 t  Hilfsgütern an 3 Ziele gebracht. Krankenhäuser in Odessa/ Ukraine, Comrat/ Gagausien und Chişinău/ Moldawien.

Der 3. Sommerkonvoi ist am Tag der deutschen Einheit wieder heil Zuhause angekommen.
Der besondere Dank gilt den Fahrern, die sich wieder einmal für diese Tour Urlaub genommen haben.
Ingo und Nils haben sogar alle 3 Fahrten mitgemacht!
v.l.: Jens Klostermeier, Werner Bethke, Stephan Höppchen, Nils Winkler, Stephan Pearson und Ingo Dedermann

Die Güter werden in insgesamt 14 Krankenhäusern verbracht. Dank an dieser Stelle auch an Ion und Daniela Crudu, sowie Irina Rusanovschi (Rotary Chisinau Centru), die uns nicht nur beim WPK unterstützen, sondern auch die Kommunikation zu den Krankenhäusern und die Verteilung organisieren.



Wie kommen wir überhaupt an die Bedarfsmittel? Unser lieber Bernd Moser aus Kusel fährt mit dem Transporter die Krankenhäuser im Saarland an und bringt die Sachen dann ins Lager in Kusel. In der Gegend um Bielefeld ist Petra Sandmann mit Ingo Dedermann unterwegs um die Güter zu sammeln.
Und in diesem Jahr hatte es sich RT88 Südtondern auf die Fahne geschrieben einen LKW zu füllen. Durch Informationsaktionen wie Presseartikel, Anschreiben von Krankenhäusern und Sanitätshäusern konnte so ein Auflieger zu 3/4 voll geladen werden. Danke Freunde!

Zollausfahrt Chişinău 
Natürlich haben wir auch die Krankenhäuser besucht, um die Notwendigkeit unserer Sommerkonvois in Augenschein zu nehmen.
Hier einige Bilder dazu:












Die Bilder wurden in einer Geburtenstation gemacht. Ich glaube die Frage zur Notwendigkeit erübrigt sich mit diesen Bildern.

"Wer fühlt, was er sieht, der tut, was er kann"

Sommerkonvoi 2019 : 
go, go, go





Keine Kommentare:

Kommentar posten