Samstag, 2. März 2019

Der 1. Sommerkonvoi 2019 rollt:

v.l.: Nils Winkler, Peter Skiba, Christian Buscham und Ingo Dedermann
Heute, um 11 Uhr, startete der 1. Sommerkonvoi mit 2 Trucks nach Odessa/ Ukraine.
Die 2.500 km lange Strecke dürfte das Team dann am Montagmittag erreichen.
Mit an Bord Krankenhausbetten, Ultraschallgeräte, OP-Bestecke, Pflegezimmer, Rollstühle, etc..
Der Startpunkt war dieses Mal nicht Kusel oder Hanau, denn der Norden hat gesammelt.

Die Krankenhausbetten
wurden über David Lüdeke (OT 150 Höxter-Holzminden) von der KHWE organisiert. Nicht nur, dass die Beschaffung organisiert wurde, sondern die KH- Betten wurden zwischengelagert und mit der Hilfe von RT und OT verladen.

64 Pflegezimmer wurden über Ingo Dedermann und Petra Sandmann (TC) beschafft. Was die Mannschaft um Ingo bei der Barczewski GmbH für die gute Sache leistet ist unglaublich. Die ganze Firma hat tatkräftig bei der Verladung geholfen. Ingo, Du hast ein tolles Team!

Bevor solch ein Konvoi auf die Reise geht, bedarf es immer ein paar kleiner Vorbereitungen. Vielen Dank an Christian Buscham, der mit mir (Tommy) schon am Mittwoch in Frankfurt 2 Maschinen übernommen hat. Von da aus war Passau, das Ziel um die LKWs um die Auflieger zu ergänzen. Die Züge konnten wir dann in Regensburg zwischenparken und haben da übernachtet. 
Dank hier an Julius (RT Regensburg), der Hotel und Parkplatz klar gemacht hat. Und der liebe Michael (OT und Chef des besten Gravenreuther) hätte uns des Nachts auch noch eine Wurstplatte hergerichtet, wurde aber dann doch später. Michael, das nächste Mal, versprochen!
v.l.: Christian, Julius , Tommy und Michael
Donnerstag begann mit einem Frühstück unter Freunden. Beide Regensburger Tabler, aber auch Anja Spangel von der Stadtverwaltung Regensburg und meiner Nichte Alisha mit Ihrem Sohn Adam,
Premiere für Adam und seinen Großonkel:-).

Auch eine Zuladung bekamen wir von Anja Spangel noch. 7 Kisten mit Verbandsmaterial und Windeln. Danke dafür und die herzliche Aufnahme in der Partnerstadt von Odessa!
v.l.: Christian Buscham, Anja Spangel, Tommy Führer
Danach ab nach Frankfurt. Der Teamleiter des WPK- Ukraine, Maksim, sah bei der letzten Weihnachtspäckchenverteilung 2017 im Norden von Odessa, in einem Behindertenheim, den dringenden Bedarf an Rollstühlen. Maksim bat uns für das Heim 19 Rollstühle zu organisieren.
Na klar machen wir das. Zuladung in Frankfurt.

Den 4 Fahrer des 1. Sommerkonvois 2019 bleibt nur noch zu sagen:
Jungs, kommt gut an und …. auch wieder zurück!



PS: Mein besonderer Dank geht an Christian Buscham und Peter Skiba. Nachdem die erste Besatzung leider krank wurde (auch von hier aus beste Genesung und... Ihr fahrt den Nächsten), sind die Beiden eingesprungen. Hier auch an den Chef und die Kollegen auf dem Schiff: Danke, dass Ihr das klar gemacht und uns Peter geschickt habt!

Keine Kommentare:

Kommentar posten